Vereinstruktur

a) Allgemeines

Die Narrenzunft Hornig e. V. Orschweier 1960 ist eine freie unabhängige Narrenzunft. Eine Freundschaft und Partnerschaft besteht mit der Narrengilde Wyhl am Kaiserstuhl. Die Einbindung in den Verband des “Südrings der Ortenauer Narrenzünfte” gewährleistet die freundschaftliche Verbundenheit zu den benachbarten Narrenzünften, die gegenseitige Unterstützung und Koordination konkurrierender Veranstaltungen.
Seit dem 11.11.2010 sind wir Mitglied der ENV Europäische Narrenvereinigung Baden-Württemberg e.V. .

b) Vorstandschaft

Oberzunftmeister: Volker Kern

2. Vorstand: Felix Schaub

Schriftführer: Dennis Sohm

Rechner: Timo Richter

Zeremonienmeister: Tim Bauer

Ehrenoberzunftmeister: Bernd Krella

Narrenrat:
Die Vorstandschaft führt zusammen mit dem Narrenrat die Geschicke des Vereins. Derzeit sind inkl. der Vorstände 20 Narrenräte aktiv. Narrenrat kann nur werden, wer von der Vorstandschaft auserkoren und gewählt wurde. Danach muss der Anwärter ein Probejahr bestehen, um vollständiges Mitglied des Narrenrats zu werden.

Unsere Gruppen:

Jockeli

Kühe

Die Frauen von Böcklin

Narrensomen 1 und 2

Narrenteenies

Zunftballerinas

Dancing Girls

Prinzengarde

Kindergarde

Männerballett

Klein Männer-Ballett

Musikzug

(Für nähere Infos zu den einzelnen Gruppen, siehe unter Menüpunkt „Unsere Gruppen“)

 

Unsere Veranstaltungen/ Das Vereinsjahr

Mit unseren Veranstaltungen leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum kulturellen Leben der Ortsgemeinschaft. Die Veranstaltungen laufen seit Jahren und künftig im nachfolgenden Schema ab

Mitgliederversammlung:
Jährlich am letzten Freitag im Oktober, alle zwei Jahre mit Neuwahlen.

11.11.
11:11 Uhr, Fasenteröffnung am Narrenbrunnen und 23:11 Uhr, Präsentation der Narrenräte und des Prinzen. Dieser muss geheim eine Prinzessin suchen, die am “Bunten Abend” präsentiert wird. Nach erfolgreichem Probejahr von Narrenratsanwärtern, wird zudem an diesem Abend die Taufe und somit die Aufnahme als Narrenrat besiegelt.

Narrenstamm holen:
Zwischen den Jahren schlagen die Narrenräte und Hästräger den Narrenstamm und stärken sich anschließend in der Orschweierer Hütte.

06.01.
Traditionelle Dreikönigswanderung der Mitglieder der NZO.

Bunter Abend:
Jährlich am dritten Samstag vor Fasent findet der beliebte “Bunte Abend” mit mehrstündigem Programm und über hundert Akteuren statt. Ein Höhepunkt ist die Präsentation der bis dahin geheim gehaltenen Prinzessin.

Narrenbaum stellen:
Am Samstagmittag vor dem Umzug stellen die Narrenräte den Narrenbaum. Anschließend darf das Prinzenpaar die fleißigen Helfer bewirten!

Narrenblattverkauf:
In der Woche vor dem Fasentumzug findet der Verkauf der Narrenzeitung im Ort von Haus zu Haus statt.

Großer Fasentumzug:
Immer am Sonntag vor Fasent startet um 14:00 Uhr der große bunte Fasentumzug mit Zünften, Musiken und Wägen durch Orschweier.

Hemdglunkerumzug:
Am “Schmutzigen Donnerstag” erobern die Narren nach einem Fackelzug die Ortsverwaltung Orschweier, indem sie den Schlüssel zum Rathaus vom Bürgermeister und Ortsvorsteher einfordern und feiern die Eroberung anschließend in der Narrenhalle.

Auf und Ab:
Am Fasent-Freitag findet seit 2016 das Auf und Ab statt. Hier können die Besucher zwischen der Narrenbar in der alten Feuerwehrgerätehalle im Erdgeschoss des Narrenschopfs und den ortsansässigen Wirtschaften pendeln.

Italienische Nacht:
Am Fasent-Samstag wird die Narrenhalle in eine “Italienische Piazza” verwandelt und bei Pizza, ital. Wein und Likör, Espresso und toller Musik bis in die Morgenstunden gefeiert.

Kindernachmittag:
Der Fasent-Sonntag steht im Zeichen der Kinder. Nach einem Mittagessen in der Festhalle werden mit den Kindern zahlreiche Spiele veranstaltet, junge Bühnentalente können erstmals auftreten, die Kindergruppen zeigen ihr Können.

Fasentverbrennung:
Traditionell wird am Fasent-Dienstag die Fasent in Orschweier beendet, indem eine Puppe am Narrenbaum verbrannt wird. Anschließend ziehen viele Maskierte durch die Lokalitäten bis um 24 Uhr endgültig demaskiert wird.

Schlüsselrückgabe:
Um 11:11 Uhr wird die Macht an dem Bürgermeister im Mahlberger Rathaus  zurückgegeben und ein Katerfrühstück eingenommen. 

Helferfest:
Um sich bei den Mitgliedern für die Hilfe über die Kampagne zu bedanken, richtet die Vorstandschaft ein Helferfest im Sommer aus, wo die Mitglieder mit einem Essen verköstigt werden.

Teilnahme am Spiel ohne Grenzen:
Meist Anfang Juli veranstaltet ein Verein des „Südrings der Ortenauer Narrenzünfte“ für die Kontaktpflege der Hästräger ein Spiel ohne Grenzen mit vielen ideenreichen und lustigen Aufgaben.